Kontakt

Vollnarkose | Sedierung

Die meisten zahnmedizinischen Eingriffe werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Es gibt jedoch viele Situationen, in denen die Zahnbehandlung unter Vollnarkose oder im Dämmerschlaf (auch Sedierung genannt) empfehlenswert ist – diese modernen Anästhesieverfahren stellen oftmals eine komfortable Alternative für alle Patienten dar.

Selbst Angstpatienten und ängstliche Kinder können auf diese Weise stress- und schmerzfrei behandelt werden.

Zusammenarbeit
mit erfahrenen Anästhesisten

In unserer Zahnarztpraxis in Aschaffenburg beraten wir Sie umfassend zum Thema Narkose und führen die Voruntersuchungen durch, um sicherzustellen, dass diese Betäubungsmethode für Sie die richtige ist. Wir arbeiten mit einem kompetenten Anästhesie-Team zusammen, um Ihnen größtmöglichen Komfort und verlässliche Sicherheit bieten zu können.

Vollnarkose

Bei einer Behandlung unter Vollnarkose werden Sie durch Gabe von Narkosemitteln in einen bewusstseinslosen Zustand versetzt. Durch die Medikamentengabe schaltet unser Anästhesie-Team Ihr Bewusstsein und die Schmerzwahrnehmung aus.
Grundsätzlich gilt, dass Ihr Magen bei der Vollnarkose leer sein muss. Sie dürfen also mindestens sechs Stunden vor der Vollnarkose beim Zahnarzt nicht mehr essen, trinken oder rauchen. Bald nach der Zahnbehandlung unter Narkose können Sie sich wieder nach Hause bringen lassen.

Dämmerschlaf

Beim Dämmerschlaf werden Sie in einen angenehm empfundenen, schläfrigen Wachzustand versetzt, in dem Sie – anders als bei der Vollnarkose – bedingt ansprechbar bleiben. Je nachdem, wie stark Ihre Zahnarztangst ist oder wie langwierig oder schmerzhaft die Behandlung ist, können wir die Tiefe des Dämmerschlafes entsprechend abstufen und individuell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Grundsätzlich gilt, dass Ihr Magen leer sein muss. Sie dürfen also mindestens sechs Stunden vor der Sedierung nicht mehr essen, trinken oder rauchen. Nach einer Zahnbehandlung im Dämmerschlaf sollten Sie sich innerhalb der nächsten 24 Stunden nicht hinters Steuer setzen, sondern sich nach Hause begleiten lassen.